Wann ein Ratenkredit sinnvoll ist

Viele Kunden gehen in die Bank, um einen Kredit aufzunehmen. Oftmals handelt es sich dabei um einen Konsumentenkredit, der in Raten zurückzuzahlen ist.

Unserer Meinung nach gibt es gute und schlechte Gründe, um solch einen Ratenkredit in Anspruch zu nehmen. Diese zeigen wir Ihnen nun.

Ratenkredit verschärft die finanzielle Situation

Natürlich sind wir als Bank bestrebt, etwas zu verkaufen. Wir machen keinen Hehl daraus, dass unsere Banker an jedem abgeschlossenen Kredit anteilig mit einer Provision mitverdienen – so läuft nunmal das Geschäft. Doch es steht in unserer sozialen Verantwortung, den Kreditnehmer ausgiebig zu beraten und auch über mögliche negative Konsequenzen gewissenhaft aufzuklären.

Denn es sind schon etliche Privatpersonen, ja sogar ganze Familien, an einer Verschuldung zu Grunde gegangen. Am Anfang solcher Miseren stehen oft nicht mehr abbezahlte Kredite, deren Zinsen ein finanzielle Loch in das Haushaltsbudget reißen.

Über unsere jahrzehnte überdauernde Beratertätigkeit können wir mittlerweile schon ganz gut abschätzen, für wen ein Ratenkredit Sinn ergibt, und wer besser die Finger davon lassen sollte.

Das Umschulden ist der beste Grund

Wer hingegen bereits einen Kredit hat, und sich nun nach günstigeren Alternativen umsieht, der hat in der Tat einen plausiblen Grund für einen neuen Ratenkredit. Mit der Hilfe eines Ratenkredit Preisvergleich können Sie dann die Zinsen der einzelnen Anbieter miteinander vergleich und sofort sehen, welche Bank bzw. welches Kreditunternehmen am günstigsten ist. Aber Vorsicht: Nicht immer wird Ihnen der wahre Effektivzins angezeigt!

Oftmals steigen die Werte bei einer unzureichenden Bonität. Denn das erhöhte Risiko möchte die Bank natürlich über erhöhte Zinsen kompensiert wissen.

Außerdem müssen Sie sich auch immer aus einem bestehende Darlehensvertrag rauskaufen. Dabei kann der Kreditgeber bis zu 1% der Kreditsumme als Strafgebühr veranschlagen. Auch dies sollten Sie bei Ihrer Berechnung mit einkalkulieren, ehe der Ratenkredit zur Umschuldung herangezogen werden sollte.